Fleisch in der Kunstgeschichte - Joblin

Aus MOOCit, P4P Mini MOOCs
Wechseln zu: Navigation, Suche



Fleisch in der Kunstgeschichte - Joblin.png






Fleisch in der Kunstgeschichte
Von der Höhlenmalerei bis zur Meat-Art


Fleisch zieht seine blutige Spur durch die Kunstgeschichte. Offen oder geschlossen. Nackt oder bedeckt. Symbolhaft oder auf die Struktur reduziert. Fleisch tritt in der Kunst nicht nur als Motiv hervor, sondern ist teilweise auch der organische Werkstoff, aus dem Kunst gemacht wurde. Sogar als Farbersatz findet Fleisch seinen Platz in der Kunstgeschichte. Dabei ist nicht nur der Künstler selbst aus Fleisch und Blut, sondern auch derjenige, der an die Kunst herantritt. Diese Analyse des Fleisches in der Kunstgeschichte ermöglicht eine neue Sicht auf die Kunstgeschichte, das Fleisch an sich und den Menschen.