Was hat Blumenerde mit dem Klima zu tun?

Seit der letzten Eiszeit vor rund 10000 Jahren sind an nassen Bodenstellen Moore entstanden, die im 17.Jahrhundert von den Menschen entwässert wurden, um sie zu nutzen. Der Torfboden der Moore kann besonders gut C02 speichern, deshalb ist er für den Klimaschutz sehr wichtig. Durch den Abbau von Torf für Blumen- oder Gartenerde entweichen große Mengen Kohlendioxid und erwärmen das Klima. Wenn du das nicht unterstützen möchtest, achte beim Kauf von Blumenerde auf die Aufschrift „ohne Torf“ oder „torffrei“.


Çiçektopragi´nin klima ile ne alakasi var? Son buz zamanindan asagi yukari 10000 yil önce islak zemin filtrelerinde Kır olustu, kullanmak için insanlar tarafindan 17. Yüzyilinda kurutuldu. Kır´ın torf topragi özellikle iyi CO2 kaydedebiliyor, bu yüzden klima korunmasi için çok önemli. Torf´un çıçek veya bahçe topragi sayesinde büyük miktarda karbondioksit siziyor ve iklimi isitiyor. Bunu desteklemek istemiyorsan, çiçek topragi aldiginda “Torf´suz” veya “Torf içermez” yazisina dikkat et.


Чем связана цветочная ночва с климатом? Ещё со времени ледникогого периода примерно 10 000 лет назад на влажных поверхностях возникали болота. В 17 веке люди осушали болота и использовали почву. Торфянные почвы очень хорошо накапливают углекислый газ и этим очень важны для окружающей среды. Мы используем торф для цветов и для сада. Углекислый газ выделяющийся при выращивании цветов, утепляет нашу планету. При покупке земли для сада выбирай землю без торфа.



Blumenerde und ihr Einfluss auf das Klima

Blumenerde spielt eine überraschende Rolle im Zusammenhang mit dem Klimawandel. Die Verbindung zwischen Blumenerde und dem Klima liegt in der Herstellung von Blumenerde und dem darin enthaltenen Torf. Torf ist ein wichtiger Bestandteil vieler handelsüblicher Blumenerden und wird durch den Abbau von Torfböden gewonnen. Dieser Abbau hat negative Auswirkungen auf das Klima, da große Mengen an Kohlendioxid freigesetzt werden, was zur globalen Erwärmung beiträgt.

Die Entstehung von Torfböden

Vor rund 10.000 Jahren, nach der letzten Eiszeit, bildeten sich in feuchten Gebieten Moore. Diese Moore entstanden durch den langsamen Abbau organischer Pflanzenreste, die unter Luftabschluss und feuchten Bedingungen nicht vollständig zersetzt wurden. Der Zersetzungsprozess führte zur Bildung von Torf, einer braunen, schwammigen Substanz, die zu einem hohen Anteil aus organischer Materie besteht.

Die Bedeutung von Torf für den Klimaschutz

Torf spielt eine wichtige Rolle im Klimaschutz, da er große Mengen an Kohlendioxid (CO2) speichern kann. Durch den langen Zersetzungsprozess organischer Pflanzenreste im Moor werden große Mengen an Kohlenstoff im Torf gebunden und der Atmosphäre entzogen. Dieser Kohlenstoff bleibt im Torf gespeichert, solange das Moor intakt ist. Es wird geschätzt, dass Moore weltweit etwa doppelt so viel Kohlenstoff speichern wie alle Wälder zusammen.

Der Zusammenhang zwischen Blumenerde und dem Klima

Der Abbau von Torf für die Herstellung von Blumenerde hat jedoch negative Auswirkungen auf das Klima. Bei der Trockenlegung und dem Abbau von Torf werden große Mengen an Kohlendioxid freigesetzt. Das Freisetzen des gespeicherten Kohlenstoffs beschleunigt den Treibhauseffekt und trägt zur globalen Erwärmung bei. Es wird geschätzt, dass der Torfabbau weltweit jährlich rund 0,02 Gigatonnen Kohlendioxidemissionen verursacht.

Torffreie Blumenerde als Alternative

Um die negativen Auswirkungen des Torfabbaus auf das Klima zu reduzieren, ist es wichtig, auf torffreie Blumenerde umzusteigen. Torffreie Blumenerde wird aus nachhaltigen Materialien hergestellt, die keinen Torf enthalten. Stattdessen werden Kompost, Rindenmulch, Kokosfasern und andere organische Materialien verwendet. Torffreie Blumenerde bietet eine umweltfreundlichere Alternative, da sie zur Reduzierung der Kohlendioxidemissionen beiträgt und den Erhalt der Torfmoore fördert.

Nachhaltige Gartengestaltung

Neben der Verwendung torffreier Blumenerde gibt es weitere Möglichkeiten, um den eigenen Garten oder Balkon nachhaltig zu gestalten und somit einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Das Anlegen von Regenwassersammelsystemen, die Verwendung von heimischen Pflanzen und die Förderung der Artenvielfalt sind nur einige Beispiele für nachhaltige Praktiken in der Gartengestaltung.

Offene Aufgaben

  1. Recherchiere weitere Möglichkeiten, wie man seinen Garten oder Balkon nachhaltig gestalten kann. (LEICHT)
  2. Führe ein Interview mit einem Experten für nachhaltige Gartengestaltung durch und erstelle einen Bericht über die vorgestellten Maßnahmen. (STANDARD)
  3. Gestalte einen Flyer oder ein Plakat, das Tipps für eine nachhaltige Gartengestaltung gibt, und teile es mit deiner Schulgemeinschaft. (STANDARD)
  4. Führe eine Exkursion in einen ökologischen Garten durch und dokumentiere deine Eindrücke in Form eines Blogs oder einer Präsentation. (SCHWER)
  5. Erstelle ein Video-Tutorial, in dem du zeigst, wie man torffreie Blumenerde herstellt und diese in der Praxis verwendet. (SCHWER)
  6. Schreibe einen Essay über die Bedeutung von Torfmooren für den Klimaschutz und diskutiere mögliche Alternativen zum Torfabbau. (SCHWER)
  7. Organisiere einen Workshop zur nachhaltigen Gartengestaltung und lade Experten ein, um ihr Wissen zu teilen. (STANDARD)
  8. Erstelle eine Fotodokumentation, die den Unterschied zwischen einem konventionell angelegten Garten und einem nachhaltig gestalteten Garten verdeutlicht. (SCHWER)
  9. Recherchiere nach lokalen Initiativen oder Projekten zum Schutz von Torfmooren und finde heraus, wie du dich daran beteiligen kannst. (STANDARD)
  10. Entwerfe ein Konzept für einen Gemeinschaftsgarten, der nachhaltige Prinzipien und torffreie Blumenerde verwendet. (SCHWER)

Kreuzworträtsel

Kohlenstoffbindung Prozess in Mooren
Torf Wichtiger Bestandteil von Blumenerde
Klimawandel Ergebnis des Treibhauseffekts
Nachhaltigkeit Ziel bei der Gartengestaltung
Torffrei Aufschrift auf umweltfreundlicher Blumenerde
Treibhauseffekt Erwärmung der Erdatmosphäre
Kohlendioxid Hauptverursacher der globalen Erwärmung
Gartengestaltung Bereich, in dem nachhaltige Praktiken angewendet werden können



Memory

Torf Kohlenstoffbindung
Nachhaltigkeit Gartengestaltung
Klimawandel Treibhauseffekt
Torffrei Umweltfreundliche Blumenerde
CO2 Hauptverursacher der globalen Erwärmung



LearningApps

OERs zum Thema


Teilen - Diskussion - Bewerten



Schulfächer




aiMOOCs



aiMOOC Projekte






MUSIC QUIZ









Text bearbeiten Bild einfügen Video einbetten Interaktive Aufgaben erstellen

Teilen Facebook Twitter Google Mail an MOOCit Missbrauch melden Zertifikat beantragen

0.00
(0 Stimmen)