Verhalten und Verantwortung im Raum - Umwelt- und sozialverträgliche Lebens- und Wirtschaftsweisen beschreiben - G - Kompetenzraster Geographie 7/8



Verhalten und Verantwortung im Raum - Umwelt- und sozialverträgliche Lebens- und Wirtschaftsweisen beschreiben - G - Kompetenzraster Geographie 7/8


Umwelt- und sozialverträgliche Lebens- und Wirtschaftsweisen

  1. Nutzung des ÖPNV
  2. Nachhaltiger Konsum
  3. Fair Trade
  4. Bio-Produkte

Einleitung

In diesem aiMOOC beschäftigen wir uns mit umwelt- und sozialverträglichen Lebens- und Wirtschaftsweisen. Umwelt- und sozialverträgliches Handeln spielt eine immer größere Rolle in unserer Gesellschaft. Es geht darum, durch bewusste Entscheidungen in unserem Alltag und in der Wirtschaft negative Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft zu minimieren. Wir werden uns verschiedene Aspekte dieses Themas anschauen, wie zum Beispiel die Benutzung des ÖPNV (Öffentlicher Personen Nahverkehr), nachhaltige Konsumgewohnheiten und umweltfreundliche Produktionsmethoden. Ziel ist es, ein tieferes Verständnis dafür zu entwickeln, wie jeder Einzelne von uns zu einer nachhaltigeren Welt beitragen kann.


Umwelt- und sozialverträgliche Lebensweisen


Was bedeutet umwelt- und sozialverträglich?

Umwelt- und sozialverträgliches Handeln bedeutet, Entscheidungen zu treffen, die sowohl für die Umwelt als auch für die Gesellschaft vorteilhaft sind. Dies kann von der Wahl der Produkte, die wir kaufen, bis hin zu den Verkehrsmitteln, die wir nutzen, reichen.


Vorteile umwelt- und sozialverträglichen Handelns

Die Vorteile umwelt- und sozialverträglicher Handlungsweisen sind vielfältig. Sie reichen von der Reduzierung der Umweltverschmutzung und dem Schutz natürlicher Ressourcen bis hin zur Förderung fairer Arbeitsbedingungen und der Stärkung lokaler Gemeinschaften.


Benutzung des ÖPNV

Die Benutzung des ÖPNV ist ein Schlüsselaspekt umweltfreundlichen Verhaltens. Sie verringert den CO2-Ausstoß, reduziert Verkehrsstaus und Luftverschmutzung und fördert eine effizientere Nutzung der Infrastruktur.

  1. Vorteile der Nutzung des ÖPNV: Geringere Emissionen, Entlastung des Straßenverkehrs, Kosteneffizienz.
  2. Alternative Fortbewegungsmittel: Noch umweltfreundlicher als der ÖPNV sind Fahrradfahren und Zu-Fuß-Gehen, die zudem die körperliche Gesundheit fördern.


Nachhaltiger Konsum

Nachhaltiger Konsum zielt darauf ab, Produkte und Dienstleistungen zu wählen, die unter fairen Bedingungen hergestellt wurden und die Umwelt möglichst wenig belasten.

  1. Vorzüge von Bio-Produkten: Geringerer Einsatz von Pestiziden, Förderung der Biodiversität, Unterstützung kleinerer Bauernhöfe.
  2. Fair-Trade-Produkte: Sicherstellung fairer Löhne und Arbeitsbedingungen, Förderung von Entwicklungsprojekten in Produktionsländern.


Interaktive Aufgaben


Quiz: Teste Dein Wissen

Was bedeutet es, umwelt- und sozialverträglich zu handeln? (Auf eine Weise zu handeln, die sowohl die Umwelt als auch die Gesellschaft schont.) (!Einen Lebensstil zu wählen, der ausschließlich auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtet ist.) (!Ausschließlich Produkte zu kaufen, die im Angebot sind.) (!Die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln zu meiden.)

Warum ist die Benutzung des ÖPNV umweltfreundlich? (Reduziert CO2-Ausstoß und Verkehrsstaus.) (!Erhöht die Luftverschmutzung.) (!Verbraucht mehr Energie als Individualverkehr.) (!Führt zu einer Zunahme der Bodenversiegelung.)

Was ist ein Merkmal von Fair-Trade-Produkten? (Sicherstellung fairer Löhne und Arbeitsbedingungen.) (!Einsatz von Gentechnik zur Ertragssteigerung.) (!Verwendung von chemischen Pestiziden.) (!Förderung von Monokulturen.)





Memory

ÖPNV Verringerung von CO2-Emissionen
Bio-Produkte Schutz der Biodiversität
Fair Trade Förderung fairer Arbeitsbedingungen
Fahrradfahren Förderung der körperlichen Gesundheit
Nachhaltiger Konsum Schonung natürlicher Ressourcen





Kreuzworträtsel

oepnv Ein öffentliches Verkehrssystem für die Nahmobilität
bio Bezeichnung für Produkte aus ökologischem Anbau
fair Grundprinzip bei der Produktion und dem Handel, das auf Gerechtigkeit abzielt
rad Umweltfreundliches Fortbewegungsmittel ohne Motor
konsum Der Kauf und Gebrauch von Waren und Dienstleistungen




LearningApps

Lückentext

Vervollständige den Text.

Umwelt- und sozialverträgliche Lebensweisen beinhalten die Entscheidung für

anstelle des Individualverkehrs, den Kauf von

und die Unterstützung von

.



Offene Aufgaben

Leicht

  1. ÖPNV nutzen: Versuche eine Woche lang für alle Wege, die du zurücklegst, den ÖPNV zu nutzen. Reflektiere über deine Erfahrungen.
  2. Abfall reduzieren: Führe ein Tagebuch, in dem du notierst, wie du Abfall reduzieren kannst und welche Maßnahmen du umgesetzt hast.
  3. Lokale Produkte kaufen: Kaufe eine Woche lang nur Produkte, die in deiner Region hergestellt wurden, und dokumentiere die Erfahrungen.

Standard

  1. Selbstgemachte Produkte: Stelle ein eigenes Produkt her (z.B. Brot, Seife) und vergleiche den Prozess mit dem Kauf von Fertigprodukten.
  2. Fair-Trade-Produkte recherchieren: Recherchiere über Fair-Trade-Produkte in deinem Umfeld und präsentiere deine Erkenntnisse in einem kurzen Bericht.
  3. Energieverbrauch messen: Miss eine Woche lang deinen Energieverbrauch und suche nach Wegen, diesen zu reduzieren.

Schwer

  1. Nachhaltigkeitsprojekt starten: Entwickle ein kleines Projekt zur Förderung der Nachhaltigkeit in deiner Gemeinschaft und setze es um.
  2. Ökologischen Fußabdruck berechnen: Berechne deinen ökologischen Fußabdruck und erstelle einen Plan, um ihn zu verringern.
  3. Umweltschutz-Workshop organisieren: Organisiere einen Workshop zum Thema Umweltschutz für deine Schule oder Gemeinde.




Text bearbeiten Bild einfügen Video einbetten Interaktive Aufgaben erstellen


Lernkontrolle

  1. Nachhaltige Wirtschaft: Diskutiere die Bedeutung einer nachhaltigen Wirtschaft für die Umwelt und die Gesellschaft.
  2. ÖPNV vs. Auto: Vergleiche die Umweltauswirkungen der Nutzung des ÖPNV mit denen des Autos.
  3. Konsumverhalten: Analysiere, wie dein persönliches Konsumverhalten die Umwelt beeinflusst und wie du es verbessern kannst.
  4. Soziale Verantwortung von Unternehmen: Untersuche die Rolle von Unternehmen bei der Förderung sozialer Verantwortung.
  5. Globale Ungleichheit: Erörtere, wie umwelt- und sozialverträgliches Handeln zur Verringerung globaler Ungleichheiten beitragen kann.



OERs zum Thema


Links

Umwelt- und sozialverträgliche Lebens- und Wirtschaftsweisen

  1. Nutzung des ÖPNV
  2. Nachhaltiger Konsum
  3. Fair Trade
  4. Bio-Produkte

Teilen - Diskussion - Bewerten





Schulfach+





aiMOOCs



aiMOOC Projekte











Text bearbeiten Bild einfügen Video einbetten Interaktive Aufgaben erstellen

Teilen Facebook Twitter Google Mail an MOOCit Missbrauch melden Zertifikat beantragen

0.00
(0 Stimmen)