Textgebundene dialektische Erörterung

Aus MOOCit, P4P Mini MOOCs
Wechseln zu: Navigation, Suche


Erörterung




Argumentieren

BBB

  1. Behauptung
  2. Begründung
  3. Bespiel


Beispiel: Schönheitsoperation

  1. Schau Dir das Video an
  2. Notiere 3 Argumente Pro und 3 Argumente Contra Schönheitsoperation

Beispielaufsatz: lineare Erörterung

Thema: Soll Körperschmuck wie Tattoos oder Piercings für Jugendliche unter 18 Jahren ohne Erlaubnis der Eltern erlaubt sein?


Einleitung

Es gibt unter meinen Freunden einige, die sich schon mit 14 oder 15 Jahren eine Tätowierung haben stechen lassen. Ich frage mich da oft, ob sie diesen Körperschmuck wirklich ihr ganzes Leben mögen werden und was ihre Eltern dazu gesagt haben. Ich finde es merkwürdig, dass die Gesetzeslage für Jugendliche unter 18 nicht eindeutig ist und möchte jetzt meine Meinung zu diesem Thema schreiben.

Hauptteil

Meiner Ansicht nach sollte es unter 18 Jahren nicht erlaubt sein, sich Körperschmuck wie Tattoos oder Piercings stechen zu lassen (eigener Standpunkt). (1. Argument:) Zunächst einmal sind gesundheitlichen Risiken bei Jugendlichen besonders hoch und werden oft nicht ernstgenommen (Behauptung), denn junge Leute haben meistens wenig Geld und wählen deshalb billige Studios oder private Tätowierer und Piercer, die die Hygienestandards nicht einhalten (Begründung). Eine Freundin von mir hat sich beispielsweise im Urlaub ein Mandala als Tattoo stechen lassen. Es war günstig und sie konnte es vom Taschengeld bezahlen, aber es sieht schief aus und sie hat später allergisch auf die Farben reagiert (Beispiel). (2. Argument:) Ein weiterer Gesichtspunkt ist, dass die eventuellen gesundheitlichen Folgen von Piercings und Tattoos die Eltern belasten, weil sie für ihre minderjährigen Kinder verantwortlich sind und sich um sie kümmern müssen, wenn sie krank sind. Ich habe von einer Mitschülerin gehört, dass sich ihr Bauchnabelpiercing immer wieder entzündet hat, sie Fieber bekam und von ihrer Mutter gepflegt werden musste. (3. Argument:)Das wichtigste Argument ist aber, dass sich in der Jugend der Geschmack besonders schnell ändert und man ein Motiv wahrscheinlich nicht sein Leben lang mag. In den letzten Jahren kann man nämlich sehen, dass es auch bei Tätowierungen Modeerscheinungen und Jugendliche haben meist ihren Stil noch nicht richtig gefunden. Vielen Leuten, die sich vor einigen Jahren ein sogenanntes „Arschgeweih“ auf den unteren Rücken stechen lassen haben, ist das heute sehr peinlich, weil es absolut nicht mehr in Mode ist. (Gegenargument entkräften:) Ein wichtiges Argument für Körperschmuck bei Jugendlichen ist, dass man sich mit einem Tattoo oder Piercing nicht für immer festlegt, weil man angeblich Tattoos wieder weglasern und Piercings einfach entfernen kann. Das stimmt aber so nicht ganz, denn ich kenne viele Personen, die versucht haben, ein ungeliebtes Tattoo loszuwerden und bei denen immer noch etwas auf der Haut zu sehen ist. Und man sieht immer wieder junge Menschen mit Löchern von ehemaligen Piercings beispielsweise im Gesicht.


Schluss

Aus all diesen Gründen halte ich es also für besser, mit seinem ersten Tattoo oder einem Piercing zu warten, bis man 18 ist und einen gefestigteren Geschmack hat (Position kurz zusammenfassen). Dann ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass man auch dauerhaft damit zufrieden ist. Ich würde mir wünschen, dass alle jungen Leute sich sehr gut überlegen, bevor sie ihren Körper so dauerhaft in seinem Aussehen verändern (Wunsch). Und ich appelliere an alle Tattoostudios, Jugendlichen kein Tattoo zu stechen, wenn sie noch nicht volljährig sind (Aufruf).









Realschulabschlussprüfung

Pflichtteil A1: Sachtext



Pflichtteil A2: Lektüre / Ganzschrift

Lektüre (vorgegebene Ganzschrift): Textverständnis sowie produktive Schreibaufgaben.

Realschulabschlussprüfung 2021

Der Sonne nach von Gabriele Clima



Realschulabschlussprüfung 2022

Text.png MOOC.png



Wahlteil B

  1. Textgebundene dialektische Erörterung
  2. Textbeschreibung Lyrik
  3. Textbeschreibung Prosa